Mögliche Folgen von einem zu kurzen Zungenband?

Am Anfang des Lebens kann sich ein zu kurzes Zungenband in Stillproblemen zeigen. Es gibt eine ganze Reihe Symptome, die auftreten können, wie ein Ausschnitt der möglichen Symptome zeigt (siehe Symptome). Aber auch wenn das Stillen möglicherweise ganz ohne Probleme funktioniert, kann ein zu kurzes Zungenband vorliegen und sollte immer abgeklärt werden. Meiner Meinung nach gehört diese Untersuchung als Standarduntersuchung in die U1. Denn die möglichen Folgen können sehr beeinträchtigen.

Dazu gehören:

  • Eine offenen Mundhaltung, diese verhindert oft die Nasenatmung und somit neigen die Kinder zu einer höheren Infektanfälligkeit
  • Ein hoher Gaumen, dieser verhindert, dass die Zungenruhelage eingenommen werden kann und infolgedessen kann die korrekte Ausformung des Gaumens nicht gelingen
  • Zahn- und Kieferfehlstellungen
  • Spannungszustände in der Muskulatur, da die fehlende Beweglichkeit kompensiert wird
  • Schwierigkeiten bei der Nahrungsaufnahme
  • Verdauungsbeschwerden
  • Schwierigkeiten bei der Sprachentwicklung
  • Begünstigung von Karies
  • Schlaf- und Entspannungsstörungen
  • Unruhe

Die Zunge ist mit so vielen Muskeln im Körper verbunden, dass ein zu kurzes Zungenband eine hohe Beeinträchtigung auf den gesamten Muskeltonus haben kann. Welche weiteren Folgen durch die Kompensationsmechanismen aufgrund eines zu kurzen Zungenbandes im Körper entstehen, muss noch weiter erforscht werden.

Praxis für Naturheilkunde & Beratung Künzer | Webdesign Spack! Medien | © 2016-2021 | Impressum and Datenschutz